BBG steht für Diversity und unterschreibt Charta der Vielfalt

Wie das weltoffene Berlin steht auch der Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe (BBG) unter der Trägerschaft von Vivantes und Charité für Toleranz und Fairness, für Anerkennung und Wertschätzung. Chancengleichheit und der aktive Einsatz gegen jede Form von Diskriminierung haben einen hohen Stellenwert für den Bildungscampus.

Unmittelbar im Jahr seiner Gründung hat die Geschäftsführung des BBG im Juli dieses Jahres die Charta der Vielfalt unterzeichnet und setzt damit ein Zeichen zur Förderung der Potentiale von Vielfalt und gegen die Diskriminierung von Menschen aufgrund von Geschlecht, geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Christine Vogler, pädagogische Geschäftsführerin des Berliner Bildungscampus: „Die Charta der Vielfalt ist für mich mehr als ein Symbol, denn indem wir in unserer Ausbildungseinrichtung eine Kultur der Weltoffenheit, der Toleranz und des Vertrauens leben, bereichern wir alle, die hier lernen und arbeiten, gewinnen Fachkräfte für die Zukunft unserer Kliniken und sorgen für bessere Lösungen und Innovationen in der Gesundheitsversorgung. Ich danke daher auch unserer internen Arbeitsgemeinschaft Diversity für ihr vorbildhaftes Engagement für Vielfalt und gegen jede Form von Diskriminierung.“

Die Vivantes – Netzwerk für Gesundheit GmbH als Träger des BBG hat die Charta der Vielfalt bereits 2010 unterzeichnet, die Charité – Universitätsmedizin Berlin im Jahr 2013.

Die Arbeitsgemeinschaft Diversity ist eine Initiative von Lehrenden und Lernenden, die das Ziel verfolgt, den Vielfaltsgedanken auf sämtliche Campusbereiche zu übertragen und das BBG damit für alle noch attraktiver zu machen. 
 

Aufruf zur Teilnahme an der DIVERSITY CHALLENGE

Ab Herbst 2020 rufen die Initiatoren der Charta zur DIVERSITY CHALLENGE auf. Junge Menschen im Alter zwischen 16 und 27 können sich Gedanken über die Frage machen, wie Vielfalt in die eigene Einrichtung gebracht und mit Leben gefüllt werden kann. Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“

 

Hintergründe:

Die Charta der Vielfalt ist eine 2006 veröffentlichte Selbstverpflichtung und ein Verein unter Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin, der sich für ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld einsetzt. Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt erklären Arbeitgeber, dass sie Chancengleichheit für ihre Beschäftigten herstellen bzw. fördern werden. Bis Oktober 2020 haben rund 3.600 Unternehmen verschiedener Größen die Charta unterzeichnet.

www.diversity-challenge.de/

www.charta-der-vielfalt.de

mehrerfahren mehrerfahren mehrerfahren mehrerfahren