Ausbildung Diätassistent*in (Ernährungstherapeut*in)

Gesundheit und Ernährung sind untrennbar miteinander verbunden. Der Beruf Diätassistent/Diätassistent*in (Ernährungstherapeut*in) zählt zu den Therapie- und Heilberufen mit staatlicher Anerkennung. In drei Jahren bilden wir Sie zu Expert*innen für gesunde Ernährung und Ernährungstherapie aus.

Was mache ich als Diätassistent*in (Ernährungstherapeut*in)?

Als Diätassistent*in (Ernährungstherapeut*in) arbeiten Sie u. a. in Kliniken, ambulanten medizinischen Einrichtungen, Reha-Kliniken, Senioren- und Pflegeeinrichtungen sowie in der Freiberuflichkeit. Anhand wissenschaftlicher Assessmentverfahren ermitteln Sie den Ernährungszustand von Patienten. Sie berechnen und überwachen den Energie- und Nährstoffbedarf, erstellen Trink- und Essenspläne und überwachen den Verlauf der Ernährungstherapie. Sie tragen Verantwortung für spezialisierte Ernährungsformen wie der enteralen und parenteralen Ernährung. Diätassistent*innen (Ernährungstherapeut*inen) arbeiten interprofessionell mit anderen Gesundheitsberufen zusammen.

Innerhalb des Verpflegungsmanagements verantworten Sie eine bestmögliche Versorgung des Patienten und organisieren die Zubereitung der Mahlzeiten. Sie beraten und schulen Patienten und ggf. seine Angehörigen in allen Ernährungsfragen, führen Schulungen und Kochkurse durch. Im Bereich der Prävention sind Diätassistent*en (Ernährungstherapeut*en) an der Gesundheitsförderung beteiligt.

 

Was muss ich als Diätassistent*in (Ernährungstherapeut*in) können?

Der Beruf Diätassistent*in erfordert ein hohes Maß an eigenverantwortlichem, wissenschaftsbasiertem und professionellem Handeln.
Für eine Ausbildung in einem Gesundheitsfachberuf, benötigen Sie vor allem gute und fundierte naturwissenschaftliche Kenntnisse. Als Therapeut*in sind Sie viel beratend und begleitend tätig und arbeiten eng mit anderen Berufsgruppen zusammen, daher sollten Sie gute kommunikative und soziale Kompetenzen sowie Freude am Umgang mit Menschen haben.
 

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung zum*zur Diätassistent*in dauert drei Jahre. Theorie- und Praxisphasen wechseln sich ab. Nach bestandener Prüfung bekommen Sie die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Diätassistent*in vom Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin. Den theoretischen und praktischen Unterricht absolvieren Sie an der Schule für Diätassistenz des Berliner Bildungscampus. Die praktische Ausbildung erfolgt in verschiedensten Einsatzbereichen bei unseren Trägern und Kooperationspartnern.

Was lerne ich während der praktischen Ausbildung?

Sie lernen in 1.400 Stunden unterschiedlichste Tätigkeitsfelder kennen – von der Groß- und Diätküche - über Stations-/Pflegeeinsätze in den Kliniken - bis in die ambulante und stationäre Ernährungstherapie u. a. in den Bereichen Allergologie, Diabetologie, Onkologie, Pädiatrie und Geriatrie.
 

Was lerne ich in im theoretischen und praktischen Unterricht?

An unserer Schule für Diätassistenz umfasst der theoretische und praktische Unterricht mehr als 3.050 Stunden. Ausbildungsschwerpunkte sind u. a. Biochemie, Lebensmittelkunde, Ernährungs- und Krankheitslehre, Diätetik und Ernährungsmedizin, Ernährungspsychologie, Ernährungskommunikation und Verpflegungsmanagement. Besonderheiten unsere Ausbildung ist der praktische Unterricht in der Lehrküche, das Arbeiten mit Nährwertberechnungs-programmen am PC und die Durchführung von Projekten im Bereich Gesundheitsförderung und Ernährungstherapie.
 

Welche gesetzlichen Voraussetzungen muss ich erfüllen?

  • Sie haben einen guten mittleren Schulabschluss, Fachhochschulreife oder Abitur.
  • Sie haben einen guten Notendurchschnitt in den naturwissenschaftlichen Fächern, insbesondere in Chemie und Biologie.
  • Sie sind gesundheitlich und persönlich für den Beruf geeignet.
  • Sie sprechen gut Deutsch, mindestens auf B2-Niveau.

Bewerbung

Sie möchten eine Ausbildung zur*zum Diätassistent*in am Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe beginnen? Herzlich willkommen: An unseren Schulen vermitteln wir Ihnen alle wichtigen theoretischen Inhalte. Ihre Bewerbung richten Sie bitte innerhalb des Bewerbungszeitraums ausschließlich postalisch an:

BBG Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe
Standort Mitte – Schule für Diätassistenz
Oudenarder Str. 16
Haus A, Aufgang 10
13347 Berlin

Das muss Ihre Bewerbung enthalten:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopien der letzten zwei Schulzeugnisse, bei Abiturienten auch vom Abschlusszeugnis der 10. Klasse
  • Ärztliches Attest über die Berufseignung vom Hausarzt (kein Gutachten)
  • Evtl. Nachweise über Praktika, vorhandene Arbeitgeberzeugnisse oder ähnliches
  • ausreichend frankierter Rückumschlag (A4)
  • FAQ

    Wann fängt die Ausbildung an?

    Die Ausbildung startet jedes Jahr am 1. Oktober. Der Bewerbungszeitraum geht von Januar bis Mai desselben Jahres.

    Wo findet der theoretische und praktische Unterricht statt?

    Die Schule für Diätassistenz des Berliner Bildungscampus befindet sich am Standort Mitte.

    Kostet mich die Ausbildung etwas?

    Sie schließen einen Ausbildungsvertrag ab und bekommen eine Ausbildungsvergütung. Die Höhe ist abhängig von den tariflichen Regelungen Ihres Ausbildungsträgers.  Bitte erkundigen Sie sich direkt vor Ort – am besten beim Bewerbungsgespräch.

    Wie viele Urlaubstage habe ich in der Ausbildung?

    Der Urlaubsanspruch ist tariflich geregelt und Teil Ihres Ausbildungsvertrags mit Ihrem Ausbildungsträger.

    Kann ich neben der Ausbildung studieren?

    Während der Ausbildung nicht, aber danach. An unserer Kooperationshochschule in Neubrandenburg können Sie ein Diätetik-Studium absolvieren und Ihre Kompetenzen noch weiter vertiefen. Dieser 2-jährige Studiengang richtet sich speziell an Diätassistent*innen. Ihre Ausbildung wird mit 90 ECTS (1.- 3. Semester) anerkannt. Das 4. - 7. Semester wird als Vollzeitstudium an der Hochschule absolviert wird.

mehrerfahren mehrerfahren mehrerfahren mehrerfahren