Beschleunigte Ausbildung Pflegefachassistent*in - Ausbildungsdauer 12 Monate

Sie haben einen Pflegebasiskurs absolviert oder Sie sind qualifizierte Betreuungskraft mit Berufserfahrung und haben mindestens 2 Jahre in Vollzeit gearbeitet. Dann können Sie nach einem Kompetenzfeststellungsverfahren, bei uns eine beschleunigte Ausbildung zur Pflegefachassistenz absolvieren.

Was mache ich als Pflegefachassistent*in?

Sie unterstützen pflegebedürftige Menschen bei allem, was sie nicht selbst können. Unter der Leitung von Pflegefachkräften übernehmen Sie die pflegerische Versorgung in stabilen Pflegesituationen, wirken bei der Patientenbeobachtung, Vitalzeichenkontrolle oder Medikamentengabe mit und dokumentieren die durchgeführten Maßnahmen.


Was muss ich als Pflegefachassistent*in können?

In der Pflegefachassistenz arbeiten Sie direkt mit pflegebedürftigen Menschen. Sie sollten daher keine Berührungsängste haben. Wenn Sie gut Kontakt mit Menschen aufnehmen können und Einfühlungsvermögen für ihre besondere Situationen besitzen, haben Sie gute Voraussetzungen für ein erfülltes Berufsleben.


Wie läuft die Ausbildung Pflegefachassistenz ab?

Die Ausbildung dauert 1 Jahr und endet mit einer staatlichen Prüfung zur*zum Pflegefachassistent*in. Den Theorieteil der Ausbildung und die schriftliche Prüfung absolvieren Sie an der Schule für Pflegefachassistenz am Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe, den Praxisteil sowie die praktische Prüfung in einer Einrichtung einer unserer Träger oder Kooperationspartner.


Was lerne ich in der praktischen Ausbildung?

Die praktischeAusbildung umfasst mindestens 800 Stunden. Sie haben Einsätze in der stationären Akutpflege, in der stationären Langzeitpflege und in ambulanten Einrichtungen unserer Träger und Kooperationspartner. So lernen Sie das ganze klinisch-pflegerische Spektrum kennen.

 

Was lerne ich in der theoretischen Ausbildung?

Die theoretische Ausbildung umfasst mindestens 700 Stunden. Der Unterricht erfolgt in zusammenhängenden Wochen. Sie sind immer abwechselnd wochenweise im Praktikum und wochenweise in der Schule. Im theoretischen Unterricht lernen Sie alle Grundlagen, die Sie für Ihre Tätigkeit in der Praxis brauchen. Sie bekommen hier die Gelegenheit praktische Tätigkeiten zu üben, bevor Sie diese in der Praxis anwenden.

Welche gesetzlichen Voraussetzungen muss ich erfüllen?

  • Sie haben mindestens die Berufsbildungsreife (Hauptschulabschluss) oder eine gleichwertige Schulbildung oder abgeschlossene Berufsausbildung.
    Bei ausländischen Schulabschlüssen wird die Anerkennung durch den Schulsenat benötigt.
  • Sie sind gesundheitlich und persönlich für den Beruf geeignet.
  • Sie verstehen auf Deutsch geschriebene Texte und können sich schriftlich und mündlich auf Deutsch gut ausdrücken.
  • Sie sind geimpft gegen Hepatitis A und B, Masern, Mumps, Röteln Diphtherie/Pertussis/Poliomyelitis, Windpocken (serologischer Nachweis eines Schutzes).
  • Sie haben einen Pflegebasiskurs oder sind Betreuungskraft mit einer Berufserfahrung von 2 Jahren in Vollzeit.
  • Sie haben das Kompetenzfeststellungsverfahren durchlaufen.

Die verkürzte Ausbildung zur/zum Pflegefachassistent*in ist AZAV-zertifiziert und durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit förderbar..


Das Kompetenzfeststellungsverfahren

Damit Sie entscheiden können, ob die beschleunigte Ausbildung für Sie geeignet ist, beraten wir Sie zu den zwei Varianten der Ausbildung zur Pflegefachassistenz und beantworten gerne ihre Fragen.

Die Durchführung des Kompetenzfeststellungsverfahrens findet in der Schule am Standort Nord statt.

Folgende Unterlagen senden Sie bitte an die Schule für Pflegefachassistenz:

  • Arbeitszeugnisse
  • Arbeitszeugnis des Arbeitgebers
  • Motivationsschreiben
  • Fortbildungsnachweise (Pflegebasiskurs, Qualifikation als Betreuungskraft, Erste-Hilfe-Kurs)

Wir werden Sie nach Vorlage der vollständigen Unterlagen zu einem Zugangstest einladen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Handzettel.

Bitte beachten Sie folgende Einreichfristen:

  • 3 Monate vor Ausbildungsbeginn: Bewerbungsunterlagen (Arbeitszeugnis, Fortbildungsnachweis, Motivationsschreiben)
  • 2 Monate vor Ausbildungsbeginn: Wissensbasierter Zugangstest am BBG Standort Nord, Waldstraße 86-90, 13403 Berlin
  • 6 Wochen vor Ausbildungsbeginn: Antragstellung beim LAGeSo

Bewerbung

Sie möchten eine Ausbildung zur Pflegefachassistentin oder zum Pflegefachassistenten am Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe beginnen? Herzlich willkommen!

Die Bewerbungsfrist endet am 01.08.2023.

Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen über das Formular hochzuladen:

  • Motivationsschreiben
  • Aktuelles Arbeitszeugnis des Arbeitgebers
  • Fortbildungsnachweise (Pflegebasiskurs, Qualifikation als Betreuungskraft, Erste-Hilfe-Kurs)

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Schulleitung Frau Lube unter elke.lube@bildungscampus-berlin.de sehr gerne zur Verfügung.

Gerne können Sie die untenstehende Vorlage des Arbeitszeugnisses zur Bewerbung nutzen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Handzettel.

Wir freuen uns auf Sie!

Die „Ausbildungsrelevante Ausstattung des Bildungscampus für Gesundheitsberufe“ wurde im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) mit Bundes- und Landesmitteln gefördert.

mehrerfahren mehrerfahren mehrerfahren mehrerfahren