Kenntnisstandprüfung für internationale Fachkräfte im Gesundheitsberuf Medizinische Technologie für Radiologie (MTR)

Sie sind eine ausgebildete Fachkraft und möchten Ihren Abschluss in Deutschland anerkennen lassen? Sie verfügen bereits über Kenntnisse als Medizinische*r Technolog*in für Radiologie (MTR) und würden diese gern in Deutschland anwenden? Dann bietet Ihnen der Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe eine Kenntnisstandprüfung zur Anerkennung Ihrer Abschlüsse an.

Informationen zur Kenntnisstandprüfung

Ab sofort bieten wir diese Prüfungen im Gesundheitsberuf Medizinische Technologie für Radiologie (MTR) an.

Am 01.01.2023 tritt das neue Berufsgesetz und die neue Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Medizinischen Technologie Berufe in Kraft. Somit erfolgen ab Mai 2023 dann die Kenntnisstandprüfungen entsprechend für den Gesundheitsberuf Medizinische Technologie für Radiologie (MTR).

Wie läuft eine Kenntnisstandprüfung ab?

Die Kenntnisstandprüfungen erfolgen als praktische Prüfung mit anschließendem Prüfungsgespräch. Zusätzlich erhalten Sie zwei Konsultationstermine á 60 Minuten am Lernort Schule. Welche Fachbereiche praktisch geprüft werden, geht aus Ihrem Feststellungsbescheid des LAGeSo hervor.

Die praktischen Prüfungen der Fachbereiche Radiologische Diagnostik, Strahlentherapie und Nuklearmedizin finden bei einem Träger der praktischen Ausbildung bzw. Klinik, Praxis, MVZ o. Ä. Ihrer Wahl statt. Die entsprechenden Praxisplätze bzw. den entsprechenden Praxisplatz für diese Prüfungen müssen Ihrerseits gesichert und uns nachgewiesen werden. Ohne einen von Ihnen organisierten Praxisplatz bzw. Prüfungsplatz kann keine praktische Prüfung in diesen Bereichen stattfinden.

Die praktische Prüfung im Bereich Strahlenphysik, Dosimetrie und Strahlenschutz wird in der MTR-Schule durchgeführt.

 

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

  • Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung in der Medizinischen Technologie für Radiologie, Medizinisch-technischen Radiologieassistenz, Medizinischen Radiologietechnologie, Radiography o. Ä. in Ihrem Herkunftsland
  • Nicht deutschsprachig: Sie verfügen über nachgewiesene Sprachkenntnisse (mindestens auf dem Niveau B2, nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen)
  • Sie haben eine Bescheinigung des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGeSo), dass für Sie eine Kenntnisstandprüfung zur Feststellung der Gleichwertigkeit des Berufsabschlusses möglich ist

Was kostet eine Kenntnisstandprüfung?

Die Kosten der praktischen Prüfung richten sich nach Fachbereich und Anzahl der Prüfungen:

Radiologische Diagnostik und andere bildgebende Verfahren:200€
Strahlentherapie:175€
Nuklearmedizin:  175€
Strahlenphysik, Dosimetrie und Strahlenschutz:175€
2 x Konsultation á 60 Minuten:100€

 

Welche Dokumente sind erforderlich?

  • Ein Anschreiben
  • Ein Scan Ihres Ausweisdokuments
  • Der Feststellungsbescheid des LAGeSo
  • Eine Bescheinigung des Arbeitgebers über das Bestehen Ihres Arbeitsverhältnisses

 

Wo bekomme ich weitere Informationen?

Sollten Ihrerseits weitere Fragen aufkommen, kontaktieren Sie bitte

Michael Rohloff, M.A.
Schulleiter MTR

E-Mail: Michael.Rohloff@bildungscampus-berlin.de

Bewerbung

Sie möchten eine Kenntnisstandprüfung für Medizinische Technologie für Radiologie (MTR) am Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe ablegen? Herzlich willkommen!

Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen über das Formular hochzuladen:

  • Anschreiben
  • Scan des gültigen Ausweisdokuments
  • Bescheinigung des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGeSo), dass eine Kenntnisstandprüfung zur Feststellung der Gleichwertigkeit des Berufsabschlusses möglich ist
  • Nicht deutschsprachig: Sprachzertifikat Niveau B2, Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen
  • Bestätigung Prüfungsplatz

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren stehen Ihnen unsere Kolleginnen unter ausbildung@bildungscampus-berlin.de sehr gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie!

Die „Ausbildungsrelevante Ausstattung des Bildungscampus für Gesundheitsberufe“ wurde im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) mit Bundes- und Landesmitteln gefördert.

mehrerfahren mehrerfahren mehrerfahren mehrerfahren